Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

St. Moritz

47 Anzahl Bewertungen:

67 % Weiterempfehlungsrate:

Ort 9,3
Skigebiet 9,4
Informationen zum Skigebiet
Corviglia
Höchster Punkt: 3.022 m
Tiefster Punkt: 1.720 m
Höhe Skiort: 1.822 m
Lifte insgesamt: 28
Schlepplifte: 11
Sessellifte: 12
Kabinenbahnen: 5
Pisten insgesamt: 155 km
Pisten:
42 km
Pisten:
79 km
Pisten:
34 km
Skirouten: 8 km

Skireisen St. Moritz - Pures Skivergnügen

St. Moritz

Das im malerischen Hochtal Engadin gelegene St. Moritz gehört zum schweizerischen Kanton Graubünden und hat Zugang zu dem über 155 Pistenkilometer bietenden Skigebiet St. Moritz – Corviglia. Mit seiner Lage auf über 1.822 m Höhe zählt der Ort zu den höchstgelegenen bewohnten Tälern in Europa. Schon während der Bronzezeit vor circa 3.400 Jahren war er überregional für seine Heilquellen bekannt. Die bei Skireisenden beliebte Stadt bietet mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und kulturellen Einrichtungen wie dem Engadiner Museum, der Vito-Schnabel-Kunstgalerie oder dem Segantini Museum hervorragende Alternativen zum Skifahren. Dank der Wellnesseinrichtungen, zum Beispiel im Hallenbad Ovaverva, erholen Sie sich im Skiurlaub bei einem Saunabesuch oder im wohltemperierten Thermalbecken von einem langen Pistentag. Während einer ausgiebigen Winterwanderung lässt sich die natürliche Schönheit der Region um St. Moritz bestens ohne Ski entdecken. Bei einer Auswahl von über 27 Wanderwegen ist die Wanderung auf den gefrorenen Seen des Seenplateaus zwischen St. Moritz und Maloja eine der populärsten Routen.

Engadin

Im Engadin versprechen vier große und fünf kleinere Skigebiete unbegrenzten Spaß im Schnee. Insgesamt stehen im Skiurlaub 88 ausgezeichnet präparierte Pisten in allen Könnerstufen zur Auswahl. Zu den größten Wintersportregionen zählen die Corvatsch und Corviglia in der Nähe von St. Moritz sowie Diavolezza Lagalb mit vorwiegend anspruchsvollen Abfahrten.

Warum Skifahren in Engadin?

    Skigebiet Diavolezza Lagalb punktet mit 21,7 Pistenkilometer, die vorwiegend fortgeschrittene Fahrer und wahre Profis anlocken.
  • Der Höhenunterschied zwischen Berg- und Talstation beträgt 885 m und liegt somit ungefähr im Schweizer Durchschnitt.
  • Auf der Lagalb gibt es die längste gesicherte Gletscherpiste in der Schweiz: Die Distanz vom Gipfel nach Morteratsch beträgt 10 km.
  • Ein Eldorado für Freerider ist die Südflanke der Lagalb über Puschlav nach La Rosa an der Bergstation Diavolezza: Ein Freeride Checkpoint informiert über die Schneeverhältnisse.
  • 120 Pistenkilometer locken rund um den mondänen Skiort St. Moritz auf der Corvatsch.
  • Die längste Nachtpiste der Schweiz mit 4,2 km ist einmal pro Woche bis in die späten Abendstunden geöffnet.
  • Eine sportliche Herausforderung ist die FIS-Rennstrecke am Grialetsch-Hang und die Speedstrecke an der Ustaria Rabgiusa.
  • Der Snowpark Corvatsch an der Mittelstation Murtèl bietet mit Quarterpipe und vielen weiteren Hindernissen Eldorado für Freerider und Snowboarder. Ein Minipark steht für die Kleinsten zur Verfügung.
  • Die Höhenlage beträgt bis zu 3.303 m und die Höhendifferenz zwischen Berg- und Talstation 1.506 m mit überdurchschnittlich langen Abfahrten.
  • St. Moritz – Coviglia bietet 155 Pistenkilometer, darunter 8 km Skirouten.
  • Der Höhenunterschied zwischen Berg- und Talstation beträgt 1337 m.
  • Ideal für Kinder ist ein spezieller Lift, wo die Kleinen mit dem lustigen Maskottchen Snowli erste Schwünge üben.
  • Der höchste Punkt ist der Piz Nair mit 3.057 m.
  • Die längste Piste mit 6 km führt von Fuorcla Grischa nach Celerina.
  • Die Paradiso-Abfahrt als erste Yoga-Piste der Welt begeistert Genussfahrer mit zahlreichen Meditationsplätzen.

Skisaison in Engadin

Die Liftanlagen im Engadin haben je nach Skigebiet unterschiedlich lang geöffnet. In der Skiregion Diavolezza Lagalb beginnt sie Mitte Dezember und dauert bis Anfang Mai. Mit durchschnittlichen Schneehöhen von 44 cm im Tal und 123 cm am Berg erwartet Sie ein Winterwunderland. Bereits Ende November startet die Saison auf der Corvatsch. Im Tal liegen durchschnittlich 40 cm Schnee, am Berg sind es 108 cm. Mit 78 Sonnentagen bis zum Saisonschluss Ende April präsentiert sich die Region als freundlich. In St. Moritz Corviglia dauert die Skisaison von Anfang Dezember bis Anfang April. In einem der fünf schneesichersten Schweizer Skigebiete scheint während dieser Zeitspanne an 69 Tagen die Sonne.

Hütten und Après-Ski in Engadin

Mit regionalen Köstlichkeiten und internationalen Spezialitäten verwöhnen Sie auf Skireisen die Restaurants im Engadin. Vom Berghaus Diavolezza aus genießen Sie einen Traumblick auf den über 4.000 m hohen Piz Bernina, während Sie sich mit Engadiner Bergkäse, Rösti oder einem Fondue stärken. Naschkatzen gönnen sich als Nachtisch ein Stück Engadiner Torte mit feiner Butter-Vanillecreme. In der Skiregion Corvatsch befindet sich mit dem Panoramarestaurant 3303 das höchstgelegene Lokal Graubündens. Für die Zubereitung der Speisen verwenden Küchenchefs frische Zutaten. Ein Highlight ist der Sonntagsbrunch mit kalten und warmen Speisen. Flammkuchen, Schweizer Wurstsalat und hausgemachte Mehlspeisen gibt es im La Chüdera an der Bergstation Furtschella. Das vom renommierten Gourmetmagazin Gault-Millau prämierte Restaurant Kuhstall begeistert Feinschmecker mit mehrgängigen Menüs und erlesenen Weinen. Abends ist die Hossa Bar ein beliebter Treffpunkt nach dem Ski. Auf der Corviglia bieten sich das Bergrestaurant Camanna und das El Baradiso an. Hier gibt es regionaltypische Gerichte wie Rösti und Raclette.

St. Moritz - Informationen zur Anreise

    Bus und Bahn: Bahnhof St. Moritz
  • Nächster Flughafen: Lugano (90 km)
  • PKW-Anreise: A96/A14/A13 bis zur Ausfahrt 22 Thusis-Süd, dann weiter auf der Route 3 und 27 bis nach St. Moritz

Unterkünfte in St. Moritz

Karte vergrössern

Suchen…

: Skiurlaub St. Moritz

Es sind derzeit keine Angebote verfügbar.