Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Sölden

807 Anzahl Bewertungen:

96 % Weiterempfehlungsrate:

Ort 9,1
Skigebiet 9,5
Informationen zum Skigebiet
Sölden
Höchster Punkt: 3.340 m
Tiefster Punkt: 1.350 m
Höhe Skiort: 1.377 m
Lifte insgesamt: 31
Schlepplifte: 8
Sessellifte: 15
Kabinenbahnen: 8
Pisten insgesamt: 142 km
Pisten:
69,8 km
Pisten:
44,8 km
Pisten:
27,4 km
Skirouten: 2 km

Skireisen Sölden - Pures Skivergnügen

Sölden

Im südlichen Teil des Tiroler Ötztals erleben Sie optimale Bedingungen für den Skiurlaub im Alpendorf Sölden. Das Skigebiet Sölden ist eines der bekanntesten in den Alpen und reizt mit der idealen Höhenlage von 1.350 bis 3.340 m sowie dem Panorama zweier Gletscher. Die flächengrößte Gemeinde Österreichs besticht ganzjährig mit einer Vielzahl an Aktivitäten in der zauberhaften Natur und ist vor allem für ihr weitläufiges Skigebiet bekannt. Das ehemalige beschauliche Bergbauerndorf ist inzwischen berühmter Austragungsort für Skiweltcups. Im Winterurlaub starten Sie Ihren Tag mit einer Fahrt mit der Seilbahn auf den Gaislachkogel. In Sölden erwarten Sie nicht nur rasante Pisten zum Skifahren, sondern auch wunderbare Langlaufloipen für Ski, ein Eislaufplatz und die Naturrodelbahn Stallwiesalm. Shoppingbegeisterte finden auf Söldens Einkaufsmeile nicht nur hochwertiges Equipment auf Skireisen, sondern können auch in Modegeschäften bummeln. Nach einem langen Tag beim Skifahren oder als wohltuende Auszeit lädt die Freizeit Arena Sölden mit großer Badewelt zum Schwimmen, Saunieren oder zum Fitness ein.

Ötztal

Wer sich im Skiurlaub an einen der Hotspots des österreichischen Skizirkus begeben möchte, findet im Ötztal alle Voraussetzungen zum Skifahren bis weit ins Frühjahr hinein. Anfänger und Familien erleben hier den gleichen Pistenspaß wie Fortgeschrittene und Profis. Die Auswahl der Wintersportorte erstreckt sich durchs gesamte Tal.

Warum Skifahren im Ötztal?

    vielfältige Wintersporterlebnisse in mehreren Skigebieten
  • Sölden bietet gleich zwei Gletscherskigebiete
  • Skireisen zum Funmountain Obergurgl mit vier Funanlagen für die ganze Familie
  • familienfreundliche Skiabfahrten mit blauen und roten Pisten im Alpendorf Vent, am Taleingang in Hochötz-Kühtai und in Gries
  • schwarze Pisten und FIS Rennstrecken in Obergurgl-Hochgurgl und Sölden – genau das Richtige für die Profis auf Ski
  • Nachtskilauf und Rodeln direkt im Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl
  • Skifahren zwischen 800 m (Oetz) und 3.340 m Seehöhe (Sölden)
  • Rettenbachferner und Tiefenbachferner – zwei Gletscherskigebiete mit mehr als 20 qkm Fläche
  • Verbindungsbahn TopXpress zwischen Obergurgl und Hochgurgl
  • Schneegarantie von Ende November und Ende April
  • Gletscherpisten meist schon ab September geöffnet
  • Zufahrt zum Gletscherskigebiet über Gletscherstraße
  • längste Piste: Schwarze Schneide zur Talstation Gaislachkoglbahn (1.900 m)
  • insgesamt 350 km Skipisten in sechs Skigebieten
  • Skigebiet Gries mit wöchentlichem Nachtskilauf
  • Superskipass für alle Ötztaler Skigebiete nutzbar
  • Direktzustieg ins Skigebiet Sölden im Ort
  • James Bond Erlebniswelt „007 Elements“ am Gaislachkogl Sölden
  • Powderstrecken und Freeride-Area in Obergurgl-Hochgurgl
  • BIG3 Rallye im Gletscherskigebiet Sölden: Knapp 50 km Auf-/ und Abfahrten zu den drei Dreitausendern Gaislachkogl, Tiefenbachkogl, Schwarze Schneide
  • Skibusverbindungen kostenfrei im gesamten Tal
  • Höhenloipen in Gries und Niederthai
  • Nachtloipen in Längenfeld und Umhausen
  • Schnupperbiathlon in Niederthai
  • viele Skitouren, leichte Route von Längenfeld zur Nisslalm

Skisaison im Ötztal

Dank modernster Beschneiungsanlagen in den tiefer gelegenen Skigebieten Kühtai/Hochoetz, Niederthai und Gries finden Familien dort auch in niederschlagsärmeren Wintern ab Mitte Dezember beste Skibedingungen vor. In Vent, wo sich ebenfalls ein kleines Skigebiet befindet, können alle Skibegeisterten einen ruhigen Winterurlaub auf Naturschneepisten verbringen. Bei Bedarf wird jedoch auch hier zusätzlich beschneit. Als Grundlage für große Naturschneemengen stehen sowohl in Obergurgl-Hochgurgl als auch im Gletscherskigebiet Sölden Beschneiungsanlagen, damit Skifahren von November bis April möglich ist. Die Niederschlagsmengen variieren stark. In schneereichen Wintern fallen insgesamt mehrere Meter – speziell auf den Gletschern. In den Wintermonaten gibt es täglich etwa 2-4 Sonnenstunden und insgesamt etwa 15 Sonnentage pro Monat von November bis März.

Hütten und Après-Ski im Ötztal

Im Ötztal kommen sowohl die Urlauber, die Action erleben wollen als auch Ruhesuchende auf ihre Kosten. Après Ski Momente in Partylaune gibt es unter anderem im Bierhimmel, im Zentrum von Sölden, wo unter die Spareribs und das hausgemachte Chili con Carne den Hunger aller Skifahrer stillen. Direkt an der Piste der Gaislachkoglabfahrt befindet sich Après Ski Philipp, sicher eine der beliebtesten Adresse für gute Stimmung, leckere Coktails und abwechslungsreiche Musik-Acts. Außerdem lässt sich auf der Sonnenterrasse im Liegestuhl ein Skitag auch ganz gemütlich beenden. Ruhe findet man unter anderem beim Einkehrschwung in der urigen Kühtaile-Alm im Skigebiet Hochoetz, wo man am warmen Kachelofen bei typischen Tiroler Spezialitäten den Tag ausklingen lässt oder sich für weitere Stunden auf Ski stärkt. An der Bergstation der Acherkogelbahn befindet sich das 2.020 m hohe Panoramarestaurant Hochoetz, von wo aus man durch riesige Fensterfassaden den Ausblick auf die umliegenden Berggipfel genießen kann. Auf 3.080 m Höhe empfängt die Panoramabar Top Mountain Star im Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl ihre Gäste.

Sölden - Informationen zur Anreise

    Bus und Bahn: Ötztal Bahnhof
  • Nächster Flughafen: Innsbruck (ca. 50 km)
  • PKW-Anreise: Über A12 Richtung Bregenz über Innsbruck bis Abfahrt Ötztal und der B186 folgen bis nach Sölden

Unterkünfte in Sölden

Karte vergrössern

Suchen…

: Skiurlaub Sölden

Es sind derzeit keine Angebote verfügbar.