Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Hohentauern

47 Anzahl Bewertungen:

79 % Weiterempfehlungsrate:

Ort 7,8
Skigebiet 5,7
Informationen zum Skigebiet
Hohentauern
Höchster Punkt: 1.700 m
Tiefster Punkt: 1.230 m
Höhe Skiort: 1.274 m
Lifte insgesamt: 6
Schlepplifte: 6
Sessellifte: 0
Kabinenbahnen: 0
Pisten insgesamt: 11 km
Pisten:
3 km
Pisten:
7 km
Pisten:
1 km
Pistenplan

Skireisen Hohentauern - Pures Skivergnügen

Hohentauern

Die kleine, zwischen Salzburg und Graz liegende Gemeinde Hohentauern befindet sich auf einer Höhe von 1.274 m und bietet direkten Anschluss an das gleichnamige Skigebiet. Die Siedlung wurde um das Jahr 1140 erstmalig erwähnt, diente aber wahrscheinlich schon als wichtige Poststation an der bedeutungsvollen Römerstraße Aquilea. Aufgrund der besonders breit gefächerten Wintersportaktivitäten inklusive Ski Alpin, Rodeln, Skibergsteigen, Schneeschuhwanderungen oder Langlaufen, ist das Gebiet ein idealer Ort für vielseitige Skireisen. Neben den hervorragenden Langlaufloipen punktet der Ort auch mit einer Langlaufschule. So können hier auch Anfänger in den Genuss der beliebten Alternative zum alpinen Skifahren kommen. Bei einem Skiurlaub in Hohentauern sollte man sich außerdem eine Schneeschuhwanderung auf keinen Fall entgehen lassen. Die circa 5 km lange Tour zur Hölleralm führt entlang einer schönen Winterlandschaft mit unvergesslichem Bergpanorama. Vor allem bei Familien beliebt ist auch eine sportliche Rodelpartie. Die naheliegende Edelrautehütte ist hierfür ein hervorragender Ausgangspunkt und wartet zudem mit einem Rodelverleih und deftigen Speisen auf.

Triebener Tauern

Zwischen den Seckauer und den Rottenmanner Tauern in der Steiermark liegen die Triebener Tauern. Sie sind als Eldorado für Skitourengeher bekannt: Auf Skireisen lohnt sich der Aufstieg auf den Kerschkern, die Krugkoppe und andere markante Gipfel. Alpinskifahrer zieht es in das nahegelegene Skigebiet Hohentauern, wo es facettenreiche Abfahrten für jeden Anspruch gibt.

Warum Skifahren in Triebener Tauern?

    Nahegelegenstes Skigebiet der Triebener Tauern: Hohentauern
  • Erster Skilift der Steiermark in der Saison 1949/50 eröffnet
  • 12 Pistenkilometer für jeden Anspruch
  • Durchschnittliche Differenz zwischen Berg- und Talstation: 550 m
  • Höchster Punkt des Skigebiets auf 1.800 m
  • Skischule mit Kursen für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene, Skiverleih
  • Skikindergarten mit Zauberteppich und Schneekarussell
  • Mit steirischem Pistengütesiegel ausgezeichnet
  • Abseits der Pisten: Rodeltaxi bringt Gäste zum Startpunkt der Schlittenbahn an der Edelrautehütte mit Rodelverleih über 5 km lange Mautstraße ins Tal, 1 km ist beleuchtet
  • Beliebte Skitour auf den Kerschkern: Aufstieg über den Hahnenkamm, weiter in der Bergerhube und auf Hohlweg entlang des Grünbachs, über Schaunitztörl zum Gipfelkreuz auf 2.225 m
  • 11,3 km lange Skitour vom Triebental auf die 2.042 m hohe Krugkoppe, bei klarer Sicht Blick auf den Amachkogel und bis zum Dachstein
  • Eldorado für Tourengeher auch am Knaudachkogel: anspruchsvoller Aufstieg vom Talbden zum Mödringer Törl, am Grat weiter zum Gipfel
  • Anspruchsvolle Tour über die Nordwestrinne des Gamskogels: Von der Bergerhube zur Mödringhütte, vorbei an der Königin zur Nordwestspitze, wegen des steilen Terrains Steigeisen empfehlenswert
  • Winterwandern in Hohentauern: 7,8 km lange geräumte Strecke
  • Eislaufen am Weiberteich

Skisaison in Triebener Tauern

Die Skisaison in den Triebener Tauern richtet sich nach der aktuellen Wetterlage. Bei entsprechenden Niederschlägen haben Sie im Skiurlaub schon Ende November Gelegenheit, die schroffen Gipfel auf Skitouren kennenzulernen. Der Liftbetrieb im Skigebiet Hohentauern beginnt knapp vor Weihnachten. Bis Mitte März dauert die Skisaison. Während dieser Zeitspanne scheint an 31 Tagen die Sonne, wobei der freundliche Eindruck vor allem im Januar überwiegt. Die durchschnittlichen Schneehöhen betragen im Tal 78 cm und am Berg 114 cm. Im schneereichsten Monat Januar sind es sogar 133 cm am Berg und 98 cm im Tal.

Hütten und Après-Ski in Triebener Tauern

Auf Skireisen in die Ferienregion Triebener Tauern erwartet Sie in Hohentauern ein breites Gastronomieangebot. Im romantischen Restaurant im Pfahlbaudorf bereiten die Küchenchefs gutbürgerliche Klassiker aus frischen Produkten aus der Region zu. Unter anderem gibt es frischen Fisch aus dem eigenen Forellenteich und hausgemachte Pizza. Gerne kehren Skifahrer auch in der Edelrauthütte ein. Hier gibt es original Steirerkas auf Brot, Kasnockn und diverse Strudelvariationen. Von Hohentauern aus erreichen Sie die auf 1.725 m gelegene Hütte nach einem 5,5 km langen Winterspaziergang. Am Ausgang des Triebener Tals lädt die Bergerhube zur Einkehr ein. In der rustikalen Mariandl's Stube gibt es Hüttenklassiker, Spezialitäten vom Hochlandrind und Ofenbratl. Typisch italienische Kost gibt es in der Pizzeria Tauernrast. Die bekannten Teigfladen landen frisch aus dem Holzofen auf dem Teller. Das Café Restaurant Passhöhe bietet neben erstklassiger Küche auch eine Vinothek mit erlesenen Weinen. Nachtschwärmer amüsieren sich nach dem Ski in Trieben. Hier gibt es mit dem Gösser Stüberl am Hauptplatz eine urige Kneipe. Gute Stimmung herrscht auch im Mansio Café Pub.

Hohentauern - Informationen zur Anreise

    Bus und Bahn: Bahnhof Trieben (9 km)
  • Nächster Flughafen: Graz (117 km)
  • PKW-Anreise: A3 Richtung Passau, dann weiter auf der A8 bis Wels sowie der A9 bis Trieben und auf der B114 bis nach Hohentauern

Unterkünfte in Hohentauern

Karte vergrössern

Suchen…

: Skiurlaub Hohentauern

Es sind derzeit keine Angebote verfügbar.