Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Hippach - Schwendau - Ramsau

1.976 Anzahl Bewertungen:

98 % Weiterempfehlungsrate:

Ort 9,0
Skigebiet 9,5
Informationen zum Skigebiet
Mayrhofen & Hippach
Höchster Punkt: 2.500 m
Tiefster Punkt: 630 m
Höhe Skiort: 608 m
Lifte insgesamt: 45
Schlepplifte: 18
Sessellifte: 17
Kabinenbahnen: 10
Pisten insgesamt: 127 km
Pisten:
44 km
Pisten:
69 km
Pisten:
14 km
Skirouten: 15 km

Skireisen Hippach - Schwendau - Ramsau - Pures Skivergnügen

Hippach - Schwendau - Ramsau

Im Herzen des österreichischen Zillertals liegen die Gemeinden Hippach - Schwendau - Ramsau im Talkessel zwischen den Gipfeln von Horberg, Brandberger Kolm und Penken und gehören zur Marktgemeinde Mayrhofen. Die Skigebiete Ahorn und Penken sind mit dem Skibus kostenlos erreichbar. In modernen Gondelbahnen geht es mit den Ski aus dem Talort auf ca. 600 m zu den Pisten auf mehr als 2.000 m. Rasant geht es auf Skireisen am Actionberg Penken zu, wo mit der Harakiri die steilste Piste Österreichs wartet. Der Ahorn ist der Genießerberg, an dem besonders gern Familien auf den breiten Pisten Skifahren. Im Skiurlaub bei der Abfahrt filmen lassen? Kein Problem auf der Skimovie Strecke. Abseits der Pisten geht es bei entsprechender Schneelage auf den Loipen entlang des Zillers durch die verschneite Landschaft. Gespurte Winterwanderwege sorgen für Entspannung im Schnee. Und wer sich für die Geschichte der Menschen im Tal interessiert, sollte in Hippach-Laimach das Strasser-Häusl, ein Museumshaus aus dem frühen 18. Jahrhundert besuchen.

Zillertal

Das Zillertal liegt im österreichischen Bundesland Tirol, etwa 40 km östlich von Innsbruck entfernt. Für Wintersportfreunde hat die Region mit den vier Skigebieten Hochzillertal - Hochfügen - Spieljoch, der Zillertal Arena, den Mayrhofner Bergbahnen und der Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000 mit insgesamt 535 erstklassig präparierten Pistenkilometern einiges zu bieten.

Warum Skifahren in Zillertal?

    Es gibt Abfahrten in sämtlichen Schwierigkeitsgraden – von anspruchsvollen Pisten und Tiefschneehängen bis hin zu breiten Carving-Pisten für Anfänger und Familien, egal ob auf Skiern oder einem Snowboard.
  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt stolze 2.670 m.
  • Snowboard-Funparks, Renn- und Speedstrecken, Skikindergärten, jede Menge gemütliche Skihütten und wunderschön gelegene Bergrestaurants mit Sonnenterrassen sorgen für Abwechslung während Ihres Skiurlaubs.
  • Bei 125 Loipenkilometern kommen auch Langläufer auf ihre Kosten.
  • Das Zillertal wurde von Skiresort.de als bestes Skital 2019 ausgezeichnet.
  • Wer sämtliche Pisten im Zillertal nutzen möchte, für den gibt es den Zillertaler Superskipass, der in allen vier Skigebieten für einen frei wählbaren Zeitraum gültig ist.
  • Das Zillertal bietet umfangreiche Betreuung für den Nachwuchs wie den Gästekindergarten Zwergerl Club.
  • Wer es gar nicht erwarten kann, loszulegen, der entscheidet sich für das Early Morning Skiing, bei dem die Lifte schon ab 6.55 Uhr geöffnet haben und in den Hütten ein herzhaftes Frühstück auf die Frühaufsteher wartet.
  • Wenn Sie die weiße Pracht auch in der Dunkelheit bewundern möchten, dann ist das Nachtskifahren mit Flutlicht und spektakulären Showeffekten genau das Richtige.
  • Für Profis stehen außerdem jede Menge unberührte Pisten zur Verfügung. Mit über 65 Freerideruns mit feinstem Powder und Tiefschneehängen zählt das Zillertal zu den größten Tiefschneegebieten der Alpen.

Skisaison in Zillertal

In den Skigebieten des Zillertals dauert die Saison ungefähr von Anfang Dezember bis Mitte April, also etwa 130 Tage. Zu Beginn jeder Saison findet ein Opening-Wochenende mit einer Après-Ski-Party im Ortszentrum von Gerlos statt. Hier können Sie an Ski-, Snowboard- und Carving-Kursen teilnehmen und von Freitag bis Montag zu Live-Musik mitten im Skigebiet feiern. Zum Abschluss der Saison schließlich wird auf der Lederhosen Wedel Party der Frühling begrüßt. Außerdem ist stets für ausreichend Schnee gesorgt: An rund 32 Tagen pro Jahr fallen insgesamt etwa 595 cm der weißen Pracht, verschneite Hänge sind daher so gut wie garantiert. Sollte dennoch Schneemangel herrschen, werden ganze 74,5 % der Abfahrten mit hochmodernen Schneekanonen beschneit, so dass Skireisen in diese Region pures Vergnügen bedeuten.

Hütten und Après-Ski in Zillertal

Im Zillertal gibt es zahlreiche gemütliche Skihütten und Bergrestaurants mit Sonnenterrassen, die die Gaumen der Gäste verwöhnen und Gemütlichkeit versprechen. In der Zillertal Arena warten zum Beispiel die Kreuzjochalm oder Simon's Skistadl auf Sie. Für den großen Hunger stehen außerdem das Bergrestaurant Marendalm in 1.700 m Höhe und der 1.200 m hoch gelegene Kohleralmhof zur Verfügung. Wer allerdings gehobene Gastronomie bevorzugt, dem sei ein Besuch in einem der Gourmet-Tempel im Tal, etwa im Restaurant Alexander oder im Landgasthof Linde, nahegelegt. Zum Ausklang eines ausgiebigen Skitags ist ein erfrischender Cocktail das Beste. Die Harakiri Bar in Mayrhofen oder die Hili Bar in Zell am Ziller sind mit ihrer entspannten Atmosphäre und ihrem einzigartigen Ambiente hierfür genau die richtige Adresse. Falls Sie dagegen direkt von der Piste auf die Tanzfläche wechseln möchten, sind das neue Spieljochstadl oder der Brück'n Stadl die richtige Wahl. Bei heißer Live- und DJ-Musik wird die ganze Nacht durchgetanzt.

Hippach - Schwendau - Ramsau - Informationen zur Anreise

    Bus und Bahn: Mit Fernzügen bis zum Bahnhof Jenbach, Umstieg in die Zillertalbahn Richtung Mayrhofen, Ausstieg am Bahnhof Hippach
  • Nächster Flughafen: Innsbruck (ca. 65 km)
  • PKW-Anreise: Auf der Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Jenbach/Achensee/Zillertal, weiter auf B 169 ins Zillertal. Alternativroute (mautfrei) über Tegernsee und Achensee auf die B 169

Unterkünfte in Hippach - Schwendau - Ramsau

Karte vergrössern

Suchen…

: Skiurlaub Hippach - Schwendau - Ramsau

Es sind derzeit keine Angebote verfügbar.