Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Götzens

362 Anzahl Bewertungen:

95 % Weiterempfehlungsrate:

Ort 8,6
Skigebiet 8,3
Informationen zum Skigebiet
Muttereralmpark - Mutters/Götzens
Höchster Punkt: 1.800 m
Tiefster Punkt: 920 m
Höhe Skiort: 868 m
Lifte insgesamt: 6
Schlepplifte: 3
Sessellifte: 1
Kabinenbahnen: 2
Pisten insgesamt: 16 km
Pisten:
7 km
Pisten:
8 km
Pisten:
1 km
Pistenplan

Skireisen Götzens - Pures Skivergnügen

Götzens

Die kleine Gemeinde Götzens liegt im zu Tirol gehörenden Bezirk Innsbruck mit hervorragendem Anschluss an das Skigebiet Muttereralmpark - Mutters/Götzens. Bei Skireisen begrüßt der Ort seine Gäste auf einer Höhe von 868 m mit vielen Ausflugszielen in der Nähe. Unterschiedlich anspruchsvolle Winterwanderwege, eine knapp 3 km lange Rodelbahn auf der Götzner Alm sowie ein rund 120 km langes Netzwerk an Langlaufloipen sorgen hier für einen unvergesslichen Skiurlaub. Neben dem Skifahren kommen Sie in Götzens bei Interesse an Kultur ebenso auf Ihre Kosten. Unweit des Ortskerns befindet sich die archäologische Ausgrabungsstätte der hohen Birga, einer über 2.000 Jahre alten Siedlung aus der frühen Eisenzeit. Auch die historische Burgruine Fellenberg, die schon im Jahre 1163 entstand, ist ein Besuch wert. Bei einem Abstecher ins nur knapp 10 km entfernte Zentrum Innsbrucks können Sie die Ski ebenfalls in der Unterkunft lassen. Hier erwartet Sie ein breit gefächertes Einkaufsangebot in der historischen Altstadt und kulturelle Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Ambras.

Axamer Lizum

Nur rund 20 km von der Tiroler Haupstadt Innsbruck entfernt erleben Sie im Skigebiet Axamer Lizum Pistenspaß auf 12 perfekt präparierten Abfahrten. Abenteuerlustige begeistern die Funslope und die variantenreichen Hindernisse im Golden Roofpark. Gut kommen bei Skifahrern außerdem die kostenlosen WLAN Hotspots und das Tiefschneeareal an.

Warum Skifahren in Axamer Lizum?

    Das Skigebiet Axamer Lizum wurde anlässlich der Olympischen Winterspiele im Jahr 1964 gegründet und zu den zweiten Spielen in Innsbruck 1976 erweitert.
  • Die ehemalige Olympiaabfahrt der Damen startet auf dem höchsten Punkt auf 2.340 m. Die blaue Piste vom Hoadl ins Tal über 3,1 km ist die längste des Skigebiets. Am Ende der Strecke wird auf Wunsch sogar die Geschwindigkeit gemessen.
  • Mit der Birgitzköpflbahn erreichen sie eine anspruchsvolle, schwarz markierte Abfahrt. Sie ist wegen der zahlreichen Buckel und des steilen Terrains eine der schwierigsten Abfahrten des Skigebiets.
  • Snowboarder und Freerider lockt der Golden Roofpark, der für seine hervorragende Präparierung von Testportalen die Bestnote erhielt. Das Paradies mit sensationellen Hindernissen erreichen Sie mit der Schönbodenbahn.
  • Die Standseilbahn bringt Sie in wenigen Minuten zur Funslope-Strecke, die auf 740 m mit 27 Elementen für Abwechslung sorgt.
  • Einen Namen hat sich das Skigebiet Axamer Lizum bei Freeridern gemacht: 300 ha feinstes Pulverschneegelände bietet ein einzigartiges Naturerlebnis.
  • Wer eine bleibende Erinnerung an Skireisen mit nach Hause nehmen möchte, aktiviert den Photopoint mit der Skikarte. Auf dem aussichtsreichen Fotopunkt auf 2.340 entsteht ein Bild, das Sie hinterher im Internet herunterladen können.
  • An der Talstation der Olympiabahn, im Snowpark und in einigen Lokalen teilen Sie Ihre Eindrücke dank kostenfreiem WLAN online mit Freunden.

Skisaison in Axamer Lizum

Aufgrund der Höhenlage auf bis zu 2.340 m und modernster Beschneiungstechnik sind perfekte Pistenverhältnisse im Skigebiet Axamer Lizum gewährleistet. Von Anfang Dezember bis in den April hinein dauert die Saison. Gegen Ende erleben Sie beim Ugly Ski Day ein einzigartiges Spektakel: Dann werden alte Klamotten aus dem Schrank geholt und damit Ski gefahren und bei Partys getanzt. Außergewöhnlich ist auch das Wetter in Ihrer Ferienregion: Mit 71 Sonnentagen pro Saison präsentiert sich die Skiregion als überdurchschnittlich freundlich. Während der Öffnungszeiten der Skilifte liegen im Tal rund 83 cm und am Berg 120 cm Schnee.

Hütten und Après-Ski in Axamer Lizum

Wie gut Tiroler Schmankerl schmecken, erleben Sie beim Skiurlaub in einer der Hütten im Skigebiet Axamer Lizum. Ein Architekturmeisterwerk finden Sie an der Gipfelstation der Olympiabahn: Hier befindet sich nämlich im Panoramarestaurant Hoadl eine der größten überdachten Terrassen im Alpenraum. Aus kulinarischer Sicht ist das Lokal wegen der hausgemachten Kuchen und der großen Auswahl an kalten und warmen Speisen beliebt. Im Gebäude der Bergbahn und direkt neben dem Talbodenlift lädt das Café Restaurant Liz zur Einkehr ein. Hier genießen Sie unter anderem Pasta, Suppen und Salate. Gute Tiroler Hausmannskost gibt es im Birgitzköpflhaus. Gerne nehmen Skifahrer ihre Mahlzeit in der rustikalen Kaminstube ein. Ihre Energiespeicher tanken Aktive auch gerne in der Pleisenhütte an der Talstation des Pleisen-Sessellifts auf. Einige Highlights sind die Kaspressknödel und die Pfefferwurst, die von Axamer Bauern stammt. Nach dem Ski laden zahlreiche Schirmbars zur Einkehr ein: Der Check Point Après Ski und die Alm Bar sind einige der beliebten Treffpunkte.

Götzens - Informationen zur Anreise

    Bus und Bahn: Bahnhof Völs (6 km), dann weiter mit dem Bus
  • Nächster Flughafen: Innsbruck (9,5 km)
  • PKW-Anreise: Auf der A93 bis Kufstein, dann weiter auf der A12 bis zur Ausfahrt Innsbruck-West und von dort auf der Landstraße nach Götzens

Unterkünfte in Götzens

Karte vergrössern

Suchen…

: Skiurlaub Götzens

Es sind derzeit keine Angebote verfügbar.