Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Vernagt

38 Anzahl Bewertungen:

97 % Weiterempfehlungsrate:

Ort 9,5
Skigebiet 8,9
Informationen zum Skigebiet
Schnalstaler Gletscher
Höchster Punkt: 3.212 m
Tiefster Punkt: 2.011 m
Höhe Skiort: 1.700 m
Lifte insgesamt: 12
Schlepplifte: 4
Sessellifte: 6
Kabinenbahnen: 2
Pisten insgesamt: 30 km
Pisten:
7 km
Pisten:
11 km
Pisten:
12 km
Pistenplan
Schnalstaler Gletscher

Skireisen Vernagt - Pures Skivergnügen

Vernagt

In den berühmten Ötztaler Alpen mit der markanten Wildspitze verliert sich das enge, felsige Schnalstal, an dessen Eingang Reinhold Messners Wohnschloss Burg Juval auf einer Klippe steht. Vernagt am gleichnamigen Stausee liegt umgeben von dieser einmaligen Kulisse in der zum Vinschgau zählenden Region auf einer Höhe von 1.700 m. Der kleine Ort gehört zum Skigebiet Schnalstaler Gletscher. Idyllisch vor dem Vernagt-Stausee ragt die graue Haube der strahlend weißen Neuen Kirche von Vernagt in den zumeist blauen Himmel. Den Turm der alten Kapelle, die dem Stauprojekt im Weg stand, können Gäste auf Skireisen bei niedrigem Wasserstand aus dem See ragen sehen. Vermutlich Opfer eines Angriffs wurde Ötzi, der nahe Vernagt gefunden wurde. Bei einer Tour über den Archäologischen Wanderweg können Besucher im Skiurlaub die mit einer Skulptur markierte Stelle unterhalb des Hauslabjochs erreichen. Eine Pause vom Skifahren ist der Finailhof auf einer Höhe von 1.952 m wert. Zu dem höchstgelegenen Kornhof Europas gelangen Wintersportfans am besten ohne Ski.

Schnalstal

Vom Herbst bis in das späte Frühjahr hinein locken ausgezeichnete Schneeverhältnisse und variantenreiche Pisten auf den Hochjochferner. Hier erleben Sie auf Skireisen Pistenspaß auf über 3.000 m. Ein lustiges Kinderland für die Jüngsten begeistert Familien. Könner wagen sich in den Snowpark oder auf die 8 km lange Talabfahrt.

Warum Skifahren in Schnalstal?

    Auf bis zu 3.285 m reichen die 27,2 Pistenkilometer im Schnalstal. Somit zählt das Skigebiet zu den fünf höchstgelegenen in Italien.
  • Der Höhenunterschied zwischen der Berg- und der Talstation beträgt 1.274 m, damit sind die Abfahrten länger als im Durchschnitt.
  • Anfänger finden am Finailjoch ein Eldorado vor: Die blauen Pisten führen bis unterhalb der Gletscherhöhle, die sich an der Talstation des Sesselliftes Nr 6 befindet.
  • Von dem höchsten Punkt des Skigebiets startet die rote Punta della Cedretta, die mit einer besonders schönen Aussicht überzeugt.
  • Eine Herausforderung für Ambitionierte ist die 8 km lange Talabfahrt, die ihren Ausgang an der Bergstation des Sessellifts Nr 12 nimmt. Die Piste ist auch als Schmugglerabfahrt bekannt. Könner wagen sich an die schwierigste Piste am Teufelsegg, die auf einer Länge von 2,3 km 590 Höhenmeter überwindet.
  • Wie wahre Rennfahrer fühlen sich Ambitionierte an der Slalom Trainingsstrecke Leo Gurschler, die nach einem Schnalser Unternehmer benannt ist.
  • An der Talstation erleben die Jüngsten im Ötzilino Club eine lustige Zeit. Für Abwechslung sorgt ein Winterspielplatz. Kinder ab vier Jahren lernen bei engagierten Skilehrern, die ersten Schwünge im Schnee zu ziehen.
  • 700 m lang ist der Snowpark auf dem Schnalser Gletscher am Finalilift, wo gut präparierte Hindernisse zum Austoben einladen.

Skisaison im Schnalstal

Erstklassig sind die Schneeverhältnisse im Schnalstal dank der Lage auf bis zu 3.285 m und den 80 modernen Beschneiungsanlagen. Die Saison startet Mitte September, was für Italien außerordentlich früh ist. Sie dauert rund 232 Tage und endet Anfang Mai. Während dieser Zeitspanne beträgt die durchschnittliche Schneehöhe am Berg 141 cm und im Tal 40 cm. Besonders hochtürmen sich die Massen im April: Bis zu 2 m erreicht die Schneeschicht dann. Der Schnalstaler Gletscher zählt zu den zehn schneesichersten Wintersportregionen Italiens. An rund 127 Tagen lacht während der Saison im Skiurlaub die Sonne vom Himmel, wobei es im März besonders freundlich ist.

Hütten und Après-Ski im Schnalstal

Europas höchstgelegenes Berghotel befindet sich in 3.212 m Höhe in unmittelbarer Nähe zum höchsten Punkt des Skigebiets Schnalstal. Auf Skireisen lädt das Glacier Hotel Grawand Wintersportler zur Einkehr ein. Das Tagrestaurant mit Selbstbedienung bietet typisch Südtiroler Speisen. Bis zu 300 Gäste freuen sich auf den traumhaften Blick in der Stube des lichtdurchfluteten Lokals. Auf 3.013 m befindet sich der Ötzi Biwak. Hier verwöhnt Sie ein engagiertes Team mit Snacks und Getränken auf einer mit einem Windschutz ausgestatteten Sonnenterrasse. An der anspruchsvollen schwarzen Abfahrt lädt die Teufelegghütte zur Einkehr ein. Sie ist bekannt für Schnalser Lammspezialitäten und fruchtigen Apfelstrudel. Nachtschwärmer lassen den Tag auf der Piste gerne beim Après Ski Revue passieren. Dazu lädt z.B. Leo's Pub im Piccolo Hotel Gurschler in Kurzras ein. Unter anderem stehen Cocktails, würziger Bauernschnaps und erlesene Weine zur Auswahl. Die typisch Tiroler Jause Marend, Aperitfs und vieles mehr gibt es an der Platzl Bar im Schnalstal.

Vernagt - Informationen zur Anreise

    Bus und Bahn: Bahnhof Kastelbell, weiter mit Bus (Linie 261) nach Vernagt
  • Nächster Flughafen: Flughafen Bozen (ca. 60 km)
  • PKW-Anreise: Brennerautobahn A22 nach Bozen, weiter über MEBO-Schnellstraße nach Algund und SS38 Richtung Kastelbell, dort ins Schnalstal nach Vernagt abbiegen

Unterkünfte in Vernagt

Karte vergrössern

Suchen…

: Skiurlaub Vernagt

Es sind derzeit keine Angebote verfügbar.