Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

St. Vigil

41 Anzahl Bewertungen:

100 % Weiterempfehlungsrate:

Ort 9,5
Skigebiet 9,6
Informationen zum Skigebiet
Kronplatz
Höchster Punkt: 2.275 m
Tiefster Punkt: 973 m
Höhe Skiort: 1.201 m
Lifte insgesamt: 32
Schlepplifte: 6
Sessellifte: 4
Kabinenbahnen: 22
Pisten insgesamt: 119 km
Pisten:
52 km
Pisten:
42 km
Pisten:
25 km

Skireisen St. Vigil - Pures Skivergnügen

St. Vigil

Am Eingang des Enneberger Tals liegt malerisch zu Füßen der Dolomiten St. Vigil. Die kleine Ortschaft auf 1.285 m Meereshöhe ist die nördlichste Gemeinde des Gadertales. Inmitten des Naturparks Fanes-Sennes-Prags ist sie ein beliebtes Ziel für Skireisen. Im Winter bieten sich hervorragende Bedingungen zum Skifahren, Rodeln und Langlaufen. St. Vigil gehört zum Skigebiet Kronplatz, das über 100 km präparierte Pisten und zahlreiche Bergbahnen verfügt. Aber auch ohne Skier lässt sich die einzigartige Welt des Tals entdecken, etwa bei Winter- oder Schneeschuhwanderungen. Im Skiurlaub sollte ein Ausflug zum Kronplatz nicht fehlen. Auf dem Gipfel des Berges befindet sich die Friedensglocke Concordia 2000 sowie das architektonische Meisterwerk MMM Corones. Es ist das sechste Messner Mountain Museum. Im Dorfzentrum von St. Vigil lädt das Besucherzentrum des Naturparks Fanes-Sennes-Prags zu einem Besuch ein. Durch interaktive Medien, Videos sowie Bilder erhalten Besucher einen spannenden Einblick in die Natur, die Flora und Fauna sowie die Bergwelt.

Kronplatz

Aussichtsreiche Pisten auf bis zu 2.245 m, ein Snowpark, eine Boardercross-Strecke und viele andere Attraktionen machen das Skigebiet Kronplatz zu einer der drei besten Wintersportregionen Italiens. Von November bis April fühlen sich Anfänger und Profis auf den variantenreichen und perfekt präparierten Abfahrten wohl.

Warum Skifahren in Kronplatz?

    Moderne Aufstiegshilfen erschließen die 119 facettenreichen Pistenkilometer des Skigebiets Kronplatz. Dabei stehen erstklassig präparierte Abfahrten in allen Schwierigkeitsstufen zur Auswahl.
  • Mit einem Höhenunterschied von 1.345 m zwischen Berg- und Talstation sind die Abfahrten am Kronplatz überdurchschnittlich lang
  • Mut und Kondition beweisen Ambitionierte an den fünf anspruchsvollsten Strecken „The Black Five“. Besonders fordernd ist die Piste Sylvester, die auf einer Strecke von 7,6 km 1.297 Höhenmeter überwindet. Noch länger ist die Hernegg-Abfahrt mit 7,8 km.
  • Zwischen den Pisten Plateau und Belvedere auf 2.230 m befindet sich der Snowpark. Er bietet eine Easy Line für Anfänger und eine Medium Rail Line für Geübte. Kleine Pistenakrobaten finden an den Steilkurven, Tunnels und anderen lustigen Elementen der Family Fun Line eine Herausforderung.
  • Ungefähr 200 Skilehrer führen Sie am Kronplatz in sämtliche Sparten des Skisports ein: Egal ob Sie Ihre Technik im Alpinskifahren oder Langlaufen verbessern oder einmal einen Biathlon ausprobieren möchten, in den Skischulen am Kronplatz haben Sie Gelegenheit dazu.
  • Für Einsteiger bieten sich die vorwiegend blau markierten Abfahrten auf dem Geiselsberg an.
  • Nahezu unbegrenzten Skispaß erleben Sie auf der Riedabfahrt, die auf einer Strecke von 7 km einen herrlichen Blick auf die Süditroler Bergwelt freigibt.
  • Eine weitere Herausforderung ist die Kronplatz Boardercross-Strecke in der Nähe der Gassl Piste. Hier fahren Sie mit maximal drei anderen Teilnehmern um die Wette über Sprünge und durch anspruchsvolle Steilkurven.
  • Kinderareale am Gipfel des Kronbergs und an der Talstation erleichtern kleinen Schneehasen auf Skireisen den Einstieg in den Wintersport.

Skisaison in Kronplatz

Da die Pisten in der Skiregion Kronplatz zu 100 Prozent beschneit werden können, herrschen auch in niederschlagsarmen Wintern beste Verhältnisse auf den Abfahrten. Meist liegt im Skiurlaub jedoch Naturschnee: Im Durchschnitt ist die Schneedecke im Tal 25 cm und am Berg 68 cm dick. Bereits Ende November öffnen die Liftanlagen und erschließen bis Mitte April die Pisten. Damit dauert die Saison um fast zwei Wochen länger als im italienischen Schnitt. Während dieser Zeitspanne ist an 85 Tagen mit Sonnenschein zu rechnen. Besonders freundlich ist das Wetter im März, wenn an rund 23 Tagen die Sonne scheint. Im Mittel liegen im Tal 25 cm und am Berg 68 cm Schnee.

Hütten und Après-Ski in Kronplatz

40 Lokale, darunter urige Hütten, elegante Restaurants und Schirmbars laden in der Skiregion Kronplatz zum geselligen Zusammensein ein. In unmittelbarer Nähe zu den Bergstationen Piz de Plaies und Piculin lädt die Hütte Al Cir zur Einkehr in der gemütlichen Stube oder auf der Sonnenterrasse ein. Snacks wie Panini schmecken ebenso gut wie Speisen vom Wild mit Polenta oder Grillgerichte. Auf dem sonnigen Hochplatau am Kronplatz befindet sich die Corones Hütte. Die Küchenchefs zaubern unter anderem Schlutzkrapfen, Antipasti und andere Tiroler Köstlichkeiten auf die Teller. An der Mittelstation der Gipfelbahn Ried an der Einfahrt zur Herreneggpiste erleben sie auf der Herzlalm Südtiroler Gastfreundschaft, während Sie typisch regionale Köstlichkeiten genießen. Wegen der frisch zubereiteten Teigfladen aus dem Holzofen kehren Wintersportler gerne in die Pizzaria Gassl ein. Danach geht es für Nachtschwärmer in den Club, wo DJs für gute Musik sorgen. Auch die Tenne in Reischach bietet sich zum Après Ski an. Glühwein, Jagatee und Cocktails sind nur einige Drinks aus der Barkarte.

St. Vigil - Informationen zur Anreise

    Bus und Bahn: Bahnhof San Lorenzo (14 km), weiter mit dem Bus
  • Nächster Flughafen: Bozen (ca. 85 km)
  • PKW-Anreise: über die Brennerautobahn bis Brixen/Pustertal, weiter auf der SS49/E66 bis St. Lorenzen und dann über die SS244 nach St. Vigil

Unterkünfte in St. Vigil

Karte vergrössern

Suchen…

: Skiurlaub St. Vigil

Es sind derzeit keine Angebote verfügbar.