Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Mühlbach im Pustertal

48 Anzahl Bewertungen:

90 % Weiterempfehlungsrate:

Ort 8,3
Skigebiet 8,4
Informationen zum Skigebiet
Gitschberg Jochtal-Brixen
Höchster Punkt: 2.510 m
Tiefster Punkt: 1.067 m
Höhe Skiort: 772 m
Lifte insgesamt: 25
Schlepplifte: 9
Sessellifte: 7
Kabinenbahnen: 9
Pisten insgesamt: 98 km
Pisten:
38 km
Pisten:
37 km
Pisten:
23 km
Pistenplan
Gitschberg Jochtal-Brixen

Skireisen Mühlbach im Pustertal - Pures Skivergnügen

Mühlbach im Pustertal

Das malerische Mühlbach im Pustertal liegt auf einer Höhe von circa 772 m und ist direkt mit dem Skigebiet Gitschberg-Jochtal verbunden. Der Ort in Südtirol ist auch wegen seiner mittelalterlich anmutenden Atmosphäre ein beliebter Ort für Skireisen. Mit einem breiten Angebot an Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten wird hier ein vielseitiger Skiurlaub ermöglicht. Viele Hotels der Region verfügen zudem über ein umfangreiches Wellnessangebot, das einen angenehmen Kontrast zu einem erlebnisreichen Tag auf der Skipiste bildet. Sollten Sie die Ski lieber einmal im Hotel lassen, können Sie die Schönheit des Pustertales auch bei einer der 14 abwechslungsreichen Winterwanderungen entdecken. Mühlbach ist jedoch nicht durch seine Verbindung zum Skifahren berühmt, sondern auch durch die zahlreichen umliegenden Bunkeranlagen. Die Bunker dienten einst als Schutzwall und Verteidigungsanlagen während des Ersten Weltkrieges und lassen sich noch heute besichtigen. Die weit zurückreichende Geschichte der Gemeinde wird bei einem Besuch der Mühlbacher Klause deutlich, die schon im Jahre 1269 erstmals erwähnt wurde und über Jahrhunderte als wichtige Zollstation galt.

Eisacktal

Als besonders familienfreundlich präsentieren sich die Skigebiete im Südtiroler Eisacktal. Während Ihr Nachwuchs im Kinderpark im Skigebiet Gitschberg Jochtal oder in Fichti's Kinderland in Ladurns neue Freunde trifft, genießen Eltern die aussichtsreichen Panoramapisten. Perfekt präparierte Abfahrten locken auch auf den Rosskopf ganz in der Nähe von Sterzing.

Warum Skifahren im Eisacktal?

    Gleich mehrere Wintersportportale haben das Skigebiet Gitschberg Jochtal als eines der besten Skiregionen Italiens ausgezeichnet.
  • Mehr als 55 Pistenkilometer in allen Schwierigkeitsstufen stehen am Gitschberg Jochtal bereit.
  • Drei Kinderparks bieten in dem Skigebiet Ganztagesbetreuung. Im lustigen Skikindergarten z.B. hilft das Maskottchen Murmeltier Gimmy beim Einstieg in den Wintersport.
  • Vier Zauberteppiche, eine Tubingbahn und der Motorschlitten mit Anhänger Bambino Express sind einige Highlights des Bambino Kinderclubs in Vals.
  • Zu den aussichtsreichsten Pisten zählt die 6 km lange Gipfelabfahrt vom Gitschberg.
    Wer eine sportliche Herausforderung sucht, wagt sich an die 1 km lange Abfahrt Mitterling, die mit eine Neigung von 38 Grad zu den steilsten Abfahrten des Eisacktals zählt.
  • Perfekte Pistenverhältnisse erwarten Sie auch auf dem Sterzinger Hausberg Rosskopf. 17 variantenreiche Abfahrtskilometer stehen zur Auswahl.
  • Abseits der Pisten ist die 9,7 km lange Naturrodelbahn am Rosskopf eines der Highlights.
  • Das Skigebiet Ladurns befindet sich ebenfalls im Eisacktal. Es wurde von einem unabhängigen Testportal als führendes Skigebiet mit weniger als 20 Pistenkilometern ausgezeichnet.
  • Ihrem Namen alle Ehre macht die 1,5 km lange Panoramaabfahrt. Während Sie die blaue Piste ins Tal wedeln, haben Sie die Weißwand-Spitze im Blick.
  • In Fichti's Kinderland erleben die Jüngsten im Skigebiet Ladurns mit den kompetenten Betreuern der Skischule eine lustige Zeit.

Skisaison im Eisacktal

Die Länge der Saison ist in den Skigebieten im Eisacktal unterschiedlich. In Ratschings-Jaufen startet der Liftbetrieb im Dezember und geht bis Mitte April. Andere Aufstiegshilfen stellen bereits Ende März ihren Betrieb ein. Den Beginn der Skisaison läutet das Event Gitschberg Jochtal rockt ein. Live-Konzerte und ein interessantes Rahmenprogramm erwarten Sie. Durchschnittlich liegen im Tal 24 cm und auf dem Berg 64 cm Schnee. Wegen der Lage auf bis zu 2.100 m und moderner Schneekanonen gilt das Eisacktal als besonders schneesicher. Auf Skireisen im Eisacktal scheint während der Saison an 85 Tagen die Sonne.

Hütten und Après-Ski im Eisacktal

In allen Skigebieten im Eisacktal verwöhnen Sie engagierte Wirte im Skiurlaub mit regionalen Spezialitäten und internationalen Klassikern. An der Bergstation der Skiregion Ladurns haben Sie in der Hütte Pfeifferhuisile Gelegenheit zur Einkehr. Zu den kulinarischen Verlockungen zählen Kaiserschmarrn und diverse Knödelgerichte. Gerne wärmen sich Skifahrer auch mit einem hausgebrannten Schnaps auf. Auf dem Rosskopf gibt es unter anderem auf der Furlhütte Gelegenheit zur Einkehr. Schutzkrapfen, Hauswurst mit Kraut und Kaiserschmarrn sind einige der wohlschmeckenden Gerichte auf der Speisekarte. Im Skigebiet Gitschberg Jochtal zählt das Berggasthaus Anratterhütte zu den Anziehungspunkten bei Feinschmeckern: Hier gibt es immerhin 15 verschiedene Knödelvariationen. Zum Aufwärmen lädt außerdem die rustikale Stube der Rastnerhütte auf 1.930 m ein. Für die nächste Abfahrt stärken Sie sich mit Speck, selbst gemachtem Strudel und vielen weiteren Köstlichkeiten. Zum Après-Ski lädt z.B. die Bar Igloo in Mühlbach an der Talstation der Seilbahn Gitschberg ein. Stellen Sie die Ski ab und kommen Sie bei einem Glas Glühwein oder Punsch mit anderen Gästen ins Gespräch.

Mühlbach im Pustertal - Informationen zur Anreise

    Bus und Bahn: Bahnhof Mühlbach
  • Nächster Flughafen: Innsbruck (ca. 80 km)
  • PKW-Anreise: Auf der A13 zum Brennerpass und weiter auf der A22 bis Brixen-Pustertal, dann über die SS49 bis Mühlbach

Unterkünfte in Mühlbach im Pustertal

Karte vergrössern

Suchen…

: Skiurlaub Mühlbach im Pustertal

Es sind derzeit keine Angebote verfügbar.