Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Garmisch-Partenkirchen

333 Anzahl Bewertungen:

95 % Weiterempfehlungsrate:

Ort 9,0
Skigebiet 8,6
Informationen zum Skigebiet
Garmisch-Classic, Zugspitze
Höchster Punkt: 2.720 m
Tiefster Punkt: 732 m
Höhe Skiort: 708 m
Lifte insgesamt: 29
Schlepplifte: 15
Sessellifte: 6
Kabinenbahnen: 8
Pisten insgesamt: 60 km
Pisten:
19 km
Pisten:
31 km
Pisten:
10 km
Skirouten: 4 km
Pistenplan

Skireisen Garmisch-Partenkirchen - Pures Skivergnügen

Garmisch-Partenkirchen

Am Zusammenfluss der Loisach und der Partnach, nahe der österreichischen Grenze, liegt die bayerische Gemeinde Garmisch-Partenkirchen. Unterhalb der Zugspitze gelegen, ist die Gemeinde ideales Ziel für Skireisen. Das Skigebiet Zugspitze befindet sich in unmittelbarer Nähe. Ideal zum Skifahren ist aber auch das Skigebiet Garmisch Classic. Für Ski, ob Langlauf oder Abfahrt, bieten sich hier gleichermaßen perfekte Pisten. Auch weitere Wintersportarten wie Biathlon oder Eisstockschießen sind im Angebot. Die Altstadt von Garmisch-Partenkirchen in 700 m Höhe zeichnet sich durch gemütliche Cafés und Restaurants ebenso aus wie durch zahlreiche Boutiquen mit einem Angebot, das besonders auf den Skiurlaub ausgerichtet ist. Die Wallfahrtskirche St. Anton und die alte Pfarrkirche St. Martin sind ebenso einen Besuch wert wie das Olympia-Skistadion mit seiner Skisprungschanze. Die atemberaubende Natur der Partnachklamm ist unbedingt zu empfehlen. Winterwanderungen durch die verschneite Berglandschaft sind ein Erlebnis. Die Burgruine Werdenfels und das Königshaus am Schachen, das Ludwig II gehörte, sind hier lohnende Ziele.

Zugspitze

Das Skigebiet Zugspitze liegt, wie der Name schon verrät, auf dem gleichnamigen höchsten Berg Deutschlands. Besucher erwartet dank der Höhenlage zwischen 2.000 und 2.720 m das halbe Jahr Naturschnee und viel Sonne. Die Zugspitze bietet zudem eine ganzjährig befahrbare Rodelbahn und vom Zugspitzplatt aus gibt es eine Gondel zum Gipfel.

Warum Skifahren im Skigebiet Zugspitze?

    Das Skigebiet Zugspitze ist vor allem für Anfänger geeignet, lässt aber auch fortgeschrittenere Skifahrer und Boarder auf ihre Kosten kommen.
  • Die Pisten sind außergewöhnlich breit und es gibt keine Bäume und kaum steile Abhänge im gesamten Skigebiet. Dadurch ist es sehr sicher und eignet sich besonders für Familien.
  • Die Talstation am Eibsee liegt auf 998,50 m, während die Bergstation auf 2.943,75 m Höhe liegt.
  • Wer mit der Gondel fährt, steigt nach der Fahrt auf den Gipfel zum Zugspitzplatt um.
  • Wer mit der historischen Zahnradbahn fährt, befindet sich direkt auf der Ebene des Skigebiets.
  • Mehrere Ziehwege und einige Freeride- und Tiefschneegebiete bieten ein Paradies für Snowboarder, aber auch Skifahrer erfreuen sich den angenehmen Bedingungen.
  • Besonders sehenswert ist der 350°-Blick vom Zugspitzgipfel aus. Neben der deutschen ist auch die österreichische Seite der Berge und Landschaft zu sehen, bei guten Wetterverhältnissen reicht der Blick 250 km weit und damit bis zu den Gipfeln Italiens und der Schweiz.
  • Am Fuße der Zugspitze prangt der klare Eibsee, ein Gebirgssee mit acht Inseln.
  • Bei guter Witterung und genügend Schnee wird die Ski-Abfahrt Riffelriß geöffnet. Die naturbelassene Piste erreicht man durch eine Fahrt mit der Zahnradbahn.

Skisaison auf der Zugspitze

Das Skigebiet Zugspitze öffnet zwischen Ende November und Anfang Dezember und schließt je nach Schneemenge zumeist Anfang Mai. Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison beträgt 297 cm am Berg und 110 cm im Tal. Besonders empfehlenswert sind Skireisen in der Mitte der Saison, denn der Schnee behält zu diesem Zeitpunkt am meisten Griffigkeit. Damit ist die Zugspitze das schneesicherste Skigebiet Deutschlands und verspricht absoluten Spaß auf Ski und Snowboard. Die Region wurde von der Stiftung Sicherheit im Skisport mit dem Prädikat „Geprüftes Skigebiet“ ausgezeichnet. Dieses Gütesiegel garantiert einen klar definierten Sicherheitsstandard. Die Zugspitze wird nicht beschneit, lediglich mehrmals täglich präpariert. Insgesamt belaufen sich die Sonnentage auf 69 im Jahr, wobei Februar mit durchschnittlich 18 Sonnentagen der sonnigste Monat ist.

Hütten und Après-Ski auf der Zugspitze

Runden Sie Ihren Skiurlaub kulinarisch ab: Auf der Zugspitze warten vier Bergrestaurant, die deftige Speisen anbieten. Von typisch bayrischen Schmankerln über Kaiserschmarrn bis hin zu Veggiegerichten ist für Groß und Klein etwas dabei. Panoramaaussichten bietet vor allem der Gletschergarten, dessen Glaskuppel bei gutem Wetter geöffnet werden kann. Rundum verglast ist auch das Café Panorama 2962, in dem bei Kaffee und Kuchen der Blick auf das goldene Gipfelkreuz genossen werden kann. Bei gutem Wetter reicht die Sicht bis nach München. Einen ganz besonderen Einkehrschwung können Gäste beim Besuch des Igludorfes erleben. Dort sind Übernachtungen möglich, wobei es abends ein Käsefondue gibt und heiße Whirlpools unter offenem Himmel warten. In der Stadt Garmisch finden Sie zum Feiern nach dem Ski zahlreiche Clubs und Bars wie das Peaches. Am Ende der Saison findet jedes Jahr auf dem Garmischer Hausberg im Drehmöser 9 eine Closing Party statt, jedoch ist das Restaurant auch unter der Saison für seine Aprés- Ski-Partys bekannt.

Garmisch-Partenkirchen - Informationen zur Anreise

    Bus und Bahn: Hauptbahnhof Garmisch-Partenkirchen (im Zentrum)
  • Nächster Flughafen: Flughafen München (ca. 130 km)
  • PKW-Anreise: Über die A95 München – Garmisch-Partenkirchen, dann weiter auf B2

Unterkünfte in Garmisch-Partenkirchen

Karte vergrössern

Suchen…

: Skiurlaub Garmisch-Partenkirchen

Es sind derzeit keine Angebote verfügbar.